Skip to main content

Das Filet im Backofen

Filetsteak im Backofen

Wer ein leckeres Essen zubereiten möchte und nicht weiß, was es geben soll, der liegt mit einem Filetsteak immer richtig. Wird das Filetsteak im Backofen zubereitet, geht das relativ schnell und die Küche bleibt auch weitestgehend sauber. Ein Filetsteak ist ein besonders hochwertiges Fleisch. Das Steak stammt in der Regel vom Rind. Stammt es von einem anderen Tier, steht das auch auf dem Verkaufsschild. Natürlich kann man auch Wildfilet oder Schweinefilet kaufen, das Stück vom Rind gilt aber als besonders zart. Es handelt sich um ein mageres, bindegewebsarmes Stück Fleisch aus einem wenig bewegten Lendenmuskel, das, wenn es richtig zubereitet wird, sehr zart ist und geradezu auf der Zunge zergeht. Die Zubereitung dieses Fleisches ist einfach und lässt sich auch von Kochanfängern gut bewerkstelligen. Das Filetsteak im Backofen zuzubereiten wird sogar von vielen Köchen empfohlen, weil das Fleisch auf diese Weise besonders zart bleibt. Es gibt viele verschiedene Rezeptideen für Filetsteak im Backofen von einfachen bis sehr anspruchsvollen Rezepten. Die Grundregeln der Fleischzubereitung sind jedoch denen für Pfanne und Grill vergleichbar. Zu diesem leckeren Fleisch reicht man in der Regel Ofenkartoffeln, etwas Knoblauchbutter und Salat.


Filet im Backofen ist einfach

Bevor es in den Backofen kommt, wird das Filetsteak in der Pfanne kurz und scharf angebraten, ca. 2 bis 3 Minuten. Dann ist es innen noch schön rosig und bleibt zart. Das Filetsteak im Backofen muss unbedingt vorher angebraten werden, da sich sonst die Poren nicht schließen können und das Fleisch im Backofen zu viel Saft verlieren würde. Das Ergebnis wäre ein trockenes Stück Fleisch. Das Öl oder Butterschmalz in der Pfanne muss eine hohe Temperatur erreicht haben, also in der Pfanne Blasen bilden, erst dann kann das Steak hineingelegt werden. Nach dem Anbraten wird das Filetsteak in den Backofen gegeben Bei etwa 120 Grad sollte das Filetsteak jetzt für 10 Minuten im Ofen bleiben. Aus dem Fond des Filetsteaks im Backofen, kann anschließend eine gute Soße zubereitet werden. Je dicker das Steak ist, und je stärker es durchgegart werden soll, umso länger muss es im Backofen bleiben. Das Filetsteak im Backofen sollte nie zu heiß gegart werden, da das Fleisch dann zu trocken und zäh wird. Wer bisher keine Erfahrung damit hat ein Filetsteak im Backofen zu machen, der sollte sich ein Rezept heraussuchen und ein Bratthermometer verwenden, da das Fleisch sonst misslingen könnte.

Das Filetsteak sollte niemals vor der Zubereitung im Backofen gesalzen werden. Dies gilt auch für Pfanne und Grill. Das Salz wird am Ende des Garvorgangs auf das Fleisch gegeben, die Würze kommt in den Fond und wird dann als Soße zum Filetsteak gereicht. Würde man das Filetsteak vorher würzen, würde die Gewürze verbrennen. Nur in der Pfanne kann das Filetsteak während des Garens gewürzt werden. Viele bevorzugen das Filetsteak medium, es soll im Inneren noch rosig sein. Wer es lieber blutig mag, muss die Garzeit dementsprechend reduzieren. Um hier den richtigen Zeitpunkt zu finden, muss man ein wenig experimentieren, da das auch von der Dicke des Fleisches abhängt und von der Temperatur der Pfanne beim Anbraten.