Wagyu Kobe Steak

[addtoany]

Beim klassischen Rind ist das Fett sehr punktuell im Fleisch zu finden. Das gilt allerdings nicht für das Fleisch des Kobe Rinds. Das Fleisch hat eine gleichmäßige, äußerst feine Marmorierung. Damit hat das Kobe Rind, im Vergleich zu anderen Rinderrassen, einen bis zu 50 Prozent höheren Anteil an ungesättigten Fettsäuren.

Wissenswertes zum Kobe Rind

Eigentlich darf nur das Fleisch, dass auch in der Region Kobe in Japan, in Form von Rindern geboren, gemästet und geschlachtet wurde, die Bezeichnung (Wagyu) Kobe Rind tragen. Übrigens, nur etwa 5 Prozent der in Japan geschlachteten Rinder, kommen aus dieser Gegend. Kein Wunder, weshalb es so begehrt, aber eben auch sehr teuer ist.

Seit dem Sommer 2014 dürfen die Tiere auch in Europa gezüchtet werden. Das Fleisch darf dann die Bezeichnung tragen, wenn (das ist die Voraussetzung) die Embryonen oder der Samen von einem entsprechenden Kobe-Rind aus Japan stammen.

Kaufe hier dein Kobe Steak!